Camping oder Zelten gehört zu einer Art der Unterbringung während einer Reise. Dazu gehören auch Wohnwagen oder Wohnmobile. Campen unterscheidet sich insofern von einem Hotelaufenthalt, als hier kein großer Luxus zu erwarten ist. Insbesondere geht es um die Nähe zur Natur, wenn der Reisenden sein Zelt in einem Wald oder an einem Strand aufstellt. Campingplätze dagegen bieten Menschen eine günstige Alternative. Häufig gibt es auf Campingplätzen auch Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Für die tägliche Hygienemaßnahmen sind in der Regel Sanitärräume vorhanden. Dort bietet sich die Gelegenheit der eigenen Körperhygiene nachzukommen. In den meisten Ländern Europas ist es nicht erlaubt in freier Wildnis campen. Damit ein Camper auf seine Kosten kommt, liegen die Plätze selbst naturnah. Der Camper hat seine Versorgung mit Lebensmitteln selbst zu sorgen. Zum klassischen Campen gehören häufig Gebrauchsgegenstände, wie z.B. ein Schlafsack, Geschirr oder einfache Werkzeuge. Zusammen mit einem Rucksack ist es möglich alles beisammen zu haben in einem großen Gepäckstück, das bequem auf dem Rücken zu tragen ist. Die luxuriöse Variante bietet das Wohnmobil. Auch da ist der Reisende auf Selbstversorgung angewiesen. Für Wohnmobile gibt es in der Regel bestimmte Stellplätze. Bei einem Garten handelt es sich um ein Stück Land, was von der Fläche begrenzt ist. Es gibt Gärten, die gemeinschaftlich angelegt sind oder Gärten, die zu einem Wohnbereich gehören. Sie können sich im Eigentum befinden, gemietet oder gepachtet sein. Die Nutzung des Gartens ist meistens frei für den, dem der Garten gehört bzw. für den, der die Nutzung bezahlt. Der Nutzer des Gartens gestaltet diesen nach dem eignen Geschmack. Die Begrenzungen sind einzuhalten. Oft gibt es rechtlichen Streit darüber, wenn bestimmte Bäume oder Pflanzen in den Garten des Nachbarn hinüberwachsen. Die Grenzziehung wird meistens durch einen Zaun klargestellt. Gärten können sich als Vorgarten vor einem Haus befinden. Diese sind meistens als landschaftliche Dekorationen gedacht und haben kein Nutzpotential. Die meisten Gärten befinden sich hinter einem Haus, so dass diese nicht einsehbar sind.